2 connect Business

2 connect Business bietet Ihnen als kleinem oder mittelständischem Unternehmer kostenlos umfassende und aktuelle Informationen zu allen Fragen im Zusammenhang mit deutsch-niederländischen Geschäftsbeziehungen.

Geschäfte machen in den Niederlanden? Sie haben noch Fragen? Hier bekommen Sie die Antworten - kompetent und kostenlos!

Aktuelles

Immer mehr Unternehmer planen, ihre Geschäfte ins Nachbarland auszudehnen oder bestehende Aktivitäten auszubauen. Doch was genau müssen sie dabei beachten? Und welche Fehler gilt es zu vermeiden? Diese und weitere Fragen werden beim „Praxisdialog rund um den deutsch-niederländischen Geschäftserfolg“ am Dienstag, 16. Januar, von 14 bis 18 Uhr im Borussia-Park in Mönchengladbach beantwortet.

more mehr


Auf der Provada in Amsterdam, der größten niederländischen Immobilien-Messe, wurde im Frühjahr des Jahres die Absichtserklärung formuliert. Stunden vor der Expo Real in München, der ebenso bedeutendsten wie überzeugendsten Messe für Immobilien und Investitionen der Bundesrepublik, setzt sich der Spannungsbogen fort: Die Wirtschaftsförderung Kreis Kleve hat die 730 Unternehmen, die im Kreis Kleve eine niederländische Herkunft besitzen, kontaktiert und per Fragebogen zu den Motiven und Erfahrungen ihrer Standortwahl angesprochen.

more mehr


Der Kreis Borken und die Niederlande haben eine 108 Kilometer lange gemeinsame Grenze. Dass diese die Länder nicht teilt, sondern verbindet, fand einmal mehr seinen Ausdruck in der jährlichen deutsch-niederländische Bürgermeisterkonferenz. Auf Einladung des Kreises Borken trafen sich dazu jetzt Bürgermeisterinnen und Bürgermeister aus dem Kreisgebiet und der angrenzenden niederländischen Region Achterhoek sowie weitere Vertreterinnen und Vertreter der Kommunen im Wirtschaftszentrum in Gronau (WZG). Zum ersten Mal waren außerdem die Bürgermeister von vier grenznahen Städten der Region Twente eingeladen, da auch diese eng mit Kommunen des Kreises Borken zusammenarbeiten. Der Themenschwerpunkt dieses Treffens war die öffentliche Sicherheit und Ordnung in beiden Ländern.

more mehr


Vor den Augen vieler Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Verwaltung, Hochschulwesen und weiteren Teilen des gesellschaftlichen Lebens lieferte das Forum Kreis Kleve in diesem Jahr gleich zwei Nachweise: Die Firmenchefs im Kreisgebiet haben längst erkannt, wie bedeutsam sich die Hochschule Rhein-Waal in das Tagesgeschäft der Unternehmen einbringen kann. Und ferner: Die Niederländer sind nicht nur angenehme, gute Nachbarn und Geschäftspartner, sondern die Pflege und der Ausbau vorhandener Geschäftsbeziehungen könnten auch zur weiteren Steigerung des Handelsvolumens beitragen.

more mehr