2 connect Business

2 connect Business bietet Ihnen als kleinem oder mittelständischem Unternehmer kostenlos umfassende und aktuelle Informationen zu allen Fragen im Zusammenhang mit deutsch-niederländischen Geschäftsbeziehungen.

Geschäfte machen in den Niederlanden? Sie haben noch Fragen? Hier bekommen Sie die Antworten - kompetent und kostenlos!

Aktuelles

Dr. Elisabeth Schwenzow verlässt die EUREGIO: Zum 31. Dezember diesen Jahres will die Geschäftsführerin des grenzüberschreitenden Kommunalverbands EUREGIO nach eigenen Worten den Staffelstock übergeben. Seit ihrem Beginn bei der EUREGIO Anfang 2013 konnte die niederländisch-deutsche Zusammenarbeit im EUREGIO-Gebiet deutlich intensiviert und die Region weiter vorangebracht werden.

more mehr


Der Kreis Kleve will sich verstärkt in den Niederlanden präsentieren. Vor diesem Hintergrund organisierte die WfG Kreis Kleve das diesjährige Treffen der Kreis Klever Wirtschaftsförderer im Nachbarland. Nach einer Stippvisite bei der Immobilienmesse Provada in Amsterdam standen Besuche der Deutsch-Niederländischen Handelskammer (DNHK) und des WDR-Studios in Den Haag auf dem Programm. Am zweiten Tag diskutierten die Wirtschaftsförderer über Möglichkeiten, sich stärker in den Niederlanden zu zeigen. Gedanken macht sich Kreiswirtschaftsförderer Hans-Josef Kuypers auch zum Factory Outlet Zevenaar, unweit der Grenze bei Emmerich am Rhein.

more mehr


Die Initiative der EU-Kommission für mehr freies WLAN an öffentlichen Orten (Wifi4EU) ist einen entscheidenden Schritt vorangekommen. Vertreter des Europäischen Parlaments, des EU-Ministerrates und der EU-Kommission haben eine politische Einigung über die Initiative und deren Finanzierung erzielt. 120 Mio. Euro sollen bereitgestellt werden, um in bis zu 8000 Kommunen in der ganzen EU bis 2020 einen kostenlosen WLAN-Zugang an öffentlichen Plätzen wie Bibliotheken, Parks oder öffentlichen Gebäuden für die Bürger bereitzustellen.

more mehr


Seit dem 1. Mai können Rettungsfahrzeuge aus dem Kreis Borken von der Rettungswache in Isselburg aus grenzüberschreitend zum Einsatz kommen. In Notfällen unterstützen sie in Dinxperlo und Umgebung im benachbarten Oost-Achterhoek in den Niederlanden den niederländischen Rettungsdienst Witte Kruis bei der regulären Notfallversorgung. Ziel der Kooperation ist es, die Anfahrtzeiten in dem überwiegend ländlichen Gebiet zu verbessern. Träger des Rettungsdienstes auf deutscher Seite ist der Kreis Borken. In seinem Auftrag betreibt das Deutsche Rote Kreuz die Rettungswache in Isselburg. Borkens Landrat Dr. Kai Zwicker begrüßt die neue Kooperation ausdrücklich: „Das ist für uns selbstverständliche Nachbarschaftshilfe!”

more mehr